Hotline +49 (0)6626 8099 88-0

von 09.00 Uhr bis 16.00 Uhr | info@weyh.de

SMA, Lichtblick und Ison: Effiziente und flexible Vermarktung von Solarstrom und günstiger Reststrombezug

Freitag, den 31. Mai 2024

Energiemanager als Grundlage

Der Smart Home Manager von SMA bildet die Basis für den dynamischen Tarif. Dieser Energiemanager vernetzt nicht nur die Solaranlagenbetreiber:innen mit dem Energiemarkt, sondern optimiert auch die Energieverteilung im Gebäude. Zunächst maximiert er die Versorgung der elektrischen Geräte mit Solarenergie und nutzt dabei die Flexibilität von Heimspeichern, Wallboxen und Wärmepumpen. Überschüssiger Solarstrom wird weiterhin ins Netz eingespeist. Bei Bedarf wird Strom aus dem Netz bezogen, wenn die Solarenergie nicht ausreicht.

Preisschwankungen am Strommarkt nutzen

Zusätzlich wird die Technologie von Ison integriert. Diese Technologie ermittelt künftig alle 15 Minuten automatisiert die besten Zeitpunkte für den Kauf und Verkauf von Strom an der Strombörse und steuert entsprechend die Einspeisung und den Zukauf von Strom. Dadurch können die Betreiber:innen der Solaranlagen von den viertelstündlich aktualisierten Börsenpreisen profitieren. Benachrichtigungen über individuelle Einsparmöglichkeiten erhalten sie über die SMA Energy App.

Für einen präzisen Stromeinkauf sind eine Handelsanbindung an den Markt sowie die Energielieferung durch einen Versorger erforderlich, was Lichtblick sicherstellt. „Ich freue mich, dass wir unseren Kund:innen dank der Partnerschaft mit Ison und Lichtblick bald ein noch umfassenderes Paket für ihre Energiebedürfnisse anbieten können“, sagt Jan Van Laethem, Leiter der Heimenergiesparte bei SMA.

Acht Gigawatt flexible Leistung steuern

Kunden, die SMA-Leistungselektronik nutzen, betreiben inzwischen etwa acht Gigawatt Photovoltaikleistung in Deutschland und agieren als Prosumer. „Wir freuen uns sehr darauf, dieses Potenzial zu erschließen und die dezentrale Energiewende auf die nächste Stufe zu bringen“, betont Jan Van Laethem. „Durch die Integration des 100 Prozent grünen und dynamischen Stromtarifs in das intelligente Energiemanagement der SMA Home Energy Solution können unsere Kund:innen Preisentwicklungen und Einsparungen direkt über die SMA Energy App verfolgen“, erklärt er.

Lösung auch für bestehende Anlagen

Für Ison ist die Integration der eigenen Lösung in die SMA-Technologie ein bedeutender Fortschritt in der Geschäftsentwicklung. „Mit unserer White-Label-Lösung ermöglichen wir allen bestehenden und zukünftigen SMA-Kund:innen, ihr individuelles Stromeinsparpotenzial zu berechnen und direkt einen umfassenden dynamischen Tarif mit der Ison-Optimierung zu buchen“, sagt Sebastian Mahlow, Geschäftsführer von Ison.

Flexibilität vermarkten

Für Energieversorger wie Lichtblick ist die dezentrale Flexibilität, die durch dynamische Stromtarife bei Einspeisung und Netzbezug ermöglicht wird, von großer Bedeutung. Dies sei ein zentraler Eckpfeiler der Energiewende, sagt Enno Wolf, Leiter des operativen Geschäfts bei Lichtblick. „Im vergangenen Jahr entfiel etwa die Hälfte des gesamten Photovoltaikzubaus auf das Heimsegment, viele davon mit Speichern“, erklärt er. „Unsere Partnerschaft mit SMA zielt darauf ab, in diesem wachsenden Segment eine maßgeschneiderte Lösung für die Vermarktung von dezentraler Flexibilität anzubieten – und damit den Ausbau klimafreundlicher Energien weiter zu fördern“, beschreibt er.

Euer Sven Weyh

 

Mein Text baut auf der Grundlager der Redaktion "Erneuerbare Energien" des TFV Technischer Fachverlag GmbH
 auf. Ein Unternehmen der Gentner Verlagsgruppe.

Danke dafür.
Und hier geht es zur originalen Quelle: https://www.erneuerbareenergien.de/transformation/lastmanagement/sma-lichtblick-und-ison-solarstrom-flexibel-verkaufen-reststrom-preiswert-einkaufen